Rainer Zachmann

Beim VFÖC bin ich beigetreten, weil ich in meiner Zeit im Realgymnasium der Albertus-Magnus-Schule von 2011 bis 2015 an der Österreichischen Chemieolympiade teilgenommen habe. Fünfmal bin ich beim Wiener Landeswettbewerb dabei gewesen und zweimal durfte ich sogar das intensive, vorbereitende Lernen und Üben sowie die anstrengenden Stunden der Bundeswettbewerbe miterleben.


Die Unregelmäßigkeit, mit welcher die Blöcke im bekannten Periodensystem der Elemente eingefügt werden, hat mich dabei stets etwas gestört. Als ich die Anordnung vereinheitlichen wollte, entwarf ich die Version der folgenden Tabelle, die jedoch als Linksstufen-Anordnung bereits vor fast 100 Jahren von Charles Janet gefunden worden war.

Tabelle: Linksstufen-Periodensystem nach dem Aufbauprinzip
f1f2f3f4 f5f6f7f8 f9f10f11f12 f13f14 d1d2d3d4 d5d6d7d8 d9d10 p1p2p3p4 p5p6 s1s2
HHe
LiBe
BCNOFNeNaMg
AlSiPSClArKCa
ScTiVCrMnFeCoNiCuZn GaGeAsSeBrKrRbSr
YZrNbMoTcRuRhPdAgCd InSnSbTeIXeCsBa
LaCePrNdPmSmEu GdTbDyHoErTmYb LuHfTaWReOsIrPtAuHg TlPbBiPoAtRnFrRa
AcThPaUNpPuAm CmBkCfEsFmMdNo LrRfDbSgBhHsMtDsRgCn NhFlMcLvTsOgUueUbn

Diese Darstellung folgt streng der Madelungregel des Aufbauprinzipes, sämtliche Blöcke einer Zeile haben eine konstante Summe von Haupt- und Nebenquantenzahl. Ausnahmen auf Grund von relativistischen Effekten schwererer Elemente bleiben unberücksichtigt.